Geschäftsbericht 2017

Mercedes-Benz Vans

Mercedes-Benz Vans setzte im Jahr 2017 den Erfolgskurs der Vorjahre fort und verbuchte einen neuen Absatzrekord, und das EBIT lag mit 1,2 Mrd. € auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Wachstumstreiber war insbesondere das Midsize-Segment mit dem Trans­porter Vito und der Großraumlimousine V-Klasse. Mit der Erweiterung unseres Produktportfolios um die X-Klasse, dem ersten Pickup eines Premiumherstellers, setzen wir unsere Wachstumsstrategie »Mercedes-Benz Vans goes global« konsequent fort. Im Rahmen der Zukunftsinitiative »adVANce« lieferte Mercedes-Benz Vans erste konkrete Ergebnisse und setzt seinen Wandel vom Fahrzeug­hersteller zum Anbieter ganzheitlicher Transport- und Mobilitätslösungen für den Güter- und Personenverkehr konsequent fort. Unter anderem plant Mercedes-Benz Vans die Elektrifizierung seiner gewerblichen Flotte, beginnend in der zweiten Jahreshälfte 2018 mit dem Vito.

Neuer Bestwert beim Absatz

Mercedes-Benz Vans erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen weiteren Absatzrekord; mit 401.000 Einheiten wurde der Vor­jahres­wert um 12 % übertroffen. Auch der Umsatz lag mit 13,2 (i. V. 12,8) Mrd. € über dem Vorjahresniveau. Das EBIT erreichte 1.181 Mio. € und lag damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres.

C.05 Mercedes-Benz Vans

  2017 2016 17/16
€-Werte in Millionen   Veränd. in %
       
Umsatz 13.164 12.835 +3
EBIT 1.181 1.170 +1
Umsatzrendite (in %) 9,0 9,1 .
Sachinvestitionen 710 373 +90
Forschungs- und Entwicklungsleistungen 565 442 +28
davon aktiviert 310 238 +30
Produktion 405.129 368.574 +10
Absatz 401.025 359.096 +12
Beschäftigte (31.12.) 25.255 24.029 +5

C.06 Absatz Mercedes-Benz Vans

  2017 2016 17/16
    Veränd. in %
       
Gesamt 401.025 359.096 +12
EU30 273.297 249.860 +9
davon: Deutschland 105.781 96.130 +10
NAFTA 44.815 43.354 +3
davon: USA 34.158 33.749 +1
Lateinamerika (ohne Mexiko) 16.378 12.497 +31
Asien 33.641 22.526 +49
davon: China 23.801 13.636 +75
Übrige Märkte 32.894 30.859 +7

Wachstumskurs fortgesetzt

Mercedes-Benz Vans war mit seinen Produkten auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 sehr erfolgreich. Während wir uns mit den Modellen Sprinter, Vito und Citan hauptsächlich an gewerbliche Kunden richten, steht bei der V-Klasse die pri­vate Nutzung im Vordergrund. Mit der X-Klasse adressieren wir unterschiedlichste Kunden im privaten wie gewerblichen Bereich.

In der Region EU30, unserer Kern­region, konnten wir den Absatz um 9 % auf 273.300 Einheiten steigern. Unter anderem legten die Märkte in Großbritannien (+12 %), Spanien (+10 %), Italien (+13 %), Polen (+17 %), Schweiz (+10 %) und Österreich (+14 %) jeweils zweistellig zu. Auch im wichtigen deutschen Markt wuchs Mercedes-Benz Vans deutlich (+10 %). Dabei erzielten wir in Deutschland mit 105.800 (i. V. 96.100) Einheiten ebenfalls einen neuen Höchstwert beim Absatz. Ebenfalls positiv entwickelten sich die Verkäufe in der Türkei (+14 %) und in Russland (+6 %).

Auch in der NAFTA-Region befindet sich Mercedes-Benz Vans weiterhin auf Wachstumskurs. Der Absatz legte auf 44.800 (i. V. 43.400) Einheiten zu. Dabei erreichten wir in den USA mit 34.200 (i. V. 33.700) Einheiten einen neuen Höchstwert.

Sehr erfreulich war die Absatzentwicklung in Lateinamerika: Hier stieg der Absatz deutlich um 31 % auf 16.400 Einheiten. In China legte der Absatz gegenüber dem Vorjahr – getrieben durch unsere in 2016 eingeführten neue Modelle im Midsize-Segment – nochmals sehr deutlich um 75 % zu.

Insgesamt haben wir im Berichtsjahr weltweit 200.500 (i. V. 193.400) Sprinter in seinem letzten vollen Lebenszyklusjahr abgesetzt. Im ersten Halbjahr 2018 steht bereits die Nachfolgegeneration des Sprinter bereit. Im Midsize-Segment übertraf der Absatz im Jahr 2017 mit insgesamt 171.100 (i. V. 140.800) Einheiten den Vorjahreswert deutlich. Und auch im gewerblichen Segment stiegen die Verkäufe. Der Vito legte deutlich um 21 % auf 111.800 Fahrzeuge zu. Der Absatz des Mercedes-Benz Citan erreichte 26.100 (i. V. 24.900) Fahrzeuge. Die Großraumlimousine V-Klasse übertraf mit 59.300 abgesetzten Einheiten das Vorjahresvolumen um 22 %. Und auch die X-Klasse ist zum Jahresende mit einem Absatz von 3.300 Fahrzeugen erfolgreich angelaufen.

Mercedes-Benz Vans investiert in die Zukunft

Mercedes-Benz Vans setzt seine Geschäftsfeldstrategie ­»Mercedes-Benz Vans goes global« weiter erfolgreich um. Gleich­zeitig haben wir die Grundlagen für weiteres künftiges Wachstum gelegt. Ausgehend von seiner starken Position kündigte Mercedes-Benz Vans im Februar 2017 allein für 2017 und 2018 Investitionen von insgesamt über 2,0 Mrd. € an. Diese fließen in die Erweiterung und Erneuerung des Produktport­folios sowie neue Services. Zu den Investitionsschwerpunkten zählen insbesondere die neue Mercedes-Benz X-Klasse und der neue Sprinter sowie innovative Gesamtlösungen rund um die Fahrzeuge von Mercedes-Benz Vans.

Marktstart der Mercedes-Benz X-Klasse

Seit Ende des Berichtsjahres liefert Mercedes-Benz Vans die neue X-Klasse, den ersten Pickup eines Premiumherstellers, in Europa an Kunden aus. Anfang 2018 folgen Südafrika und Australien, und im Jahr 2019 wollen wir in Argentinien und Brasilien in den Markt eintreten. Das Segment der mittelgroßen Pickups ist global, volumenstark und verfügt zudem über weiteres Wachstumspotenzial. Die X-Klasse mit Platz für bis zu fünf Personen ergänzt dabei die geschätzten Stärken eines Midsize-Pickups um die typischen Mercedes-Benz Eigenschaften Fahrdynamik, Komfort, Design, Sicherheit, Vernetzung und umfassende Individualisierung. Zur Auswahl stehen drei Ausstattungsvarianten, Hinterradantrieb und zuschaltbarer oder permanenter Allradantrieb (permanent ab Mitte 2018), Sechsgang-Handschaltung und Siebengang-Automatikgetriebe sowie ein vielfältiges, von Mercedes-Benz entwickeltes Zubehör­programm.

Die neue X-Klasse von Mercedes-Benz – Der Beginn einer neuen Ära

Ausblick auf den neuen Sprinter: Sprung vom reinen Fahrzeug zur Gesamtsystemlösung

Mercedes-Benz Vans wird den neuen Sprinter im zweiten Quartal 2018 in den europäischen Markt einführen, die weiteren Märkte folgen sukzessive. Bereits im Jahr 2017 gab das Geschäftsfeld konkrete Details zum neuen großen Transporter bekannt. Der neue Sprinter wird voll vernetzt und damit Bestandteil des Internet der Dinge. Darüber hinaus wird er durch seine einzigartige Skalierbarkeit, Elektroantrieb und individuelle Hardwarelösungen für den Laderaum sowie durch die Kombination mit Sharing- und Mietangeboten zur ersten Gesamtsystemlösung von Mercedes-Benz Vans. Die Integration dieser Innovationen orientiert sich ausschließlich am individuellen Kundennutzen der einzelnen Branchen und erleichtert unter anderem den Arbeitsalltag von Fahrern und Flottenmanagern spürbar.

Check your fleet with Mercedes Pro Connect

Mercedes-Benz Vans ist der einzige Hersteller im Segment großer Transporter, der weiterhin auch in Deutschland produziert. Hierfür investiert Mercedes-Benz Vans insgesamt 450 Mio.  € in das Leitwerk der weltweiten Sprinter-Produktion in Düsseldorf sowie in das Sprinter-Werk im brandenburgischen Ludwigsfelde.

Virtuelles Montagetraining beim neuen Mercedes-Benz Sprinter | Digitale & vernetzte Produktion

Der Sprinter mit batterieelektrischem Antrieb wird in Düsseldorf vom Band rollen. Zudem wird dieser Standort weltweites Kompetenzzentrum für Sprinter mit Elektroantrieb. Auch das Werk im argentinischen González Catán bei Buenos Aires hat im Jahr 2017 mit den Vorbereitungen für die Produktion des neuen Sprinter begonnen. Hierfür werden am Standort 150 Mio. US-$ investiert und über 500 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzlich laufen die Baumaßnahmen für das neue Sprinter-Werk in North Charleston im US-Bundesstaat South Carolina erfolgreich weiter. Mercedes-Benz Vans investiert hierfür rund 500 Mio. US-$ und wird insgesamt bis zu 1.300 Stellen schaffen.

Erweiterung der Marco Polo Familie um neuen HORIZON

Mercedes-Benz Vans erweiterte im Januar 2017 seine Pro­duktfamilie der kompakten Reise- und Freizeitmobile um ein weiteres Mitglied: Nach dem Marco Polo und dem Marco Polo ACTIVITY ergänzt der neue Marco Polo HORIZON unser Port­folio. Der Marco Polo HORIZON verbindet dank vielfältiger Sitzkonfigurationen mit bis zu sieben Sitz- und fünf Schlafplätzen maximale Funktionalität mit dem hochwertigen Design der V-Klasse. Das neue kompakte Freizeitmobil mit Stern richtet sich an trendbewusste Abenteurer, die ein flexibles und funk­tionales Fahrzeug für Kurzurlaube und Outdoor-Aktivitäten suchen, aber gleichzeitig nicht auf einen stilvollen Auftritt verzichten möchten.

Stil für jeden Anlass: Mercedes-Benz Vans präsentiert den Marco Polo HORIZON

Voll in Fahrt: Zukunftsinitiative »adVANce« liefert erste konkrete Ergebnisse

Mit seiner Zukunftsinitiative adVANce wandelt sich Mercedes-Benz Vans vom Hersteller weltweit erfolgreicher Transporter zum Anbieter ganzheitlicher Systemlösungen für den Transport von Waren und die Beförderung von Personen und ist damit Pionier der Branche. Wir verfolgen das Ziel, neue Ge­schäfts­modelle und maßgeschneiderte Lösungen angepasst an die jeweiligen Branchen unserer Kunden zu entwickeln.

Mercedes-Benz Vans informierte dazu im November 2017 über seine Pläne, alle gewerblichen Transporter mit Elektroantrieb anzubieten. Den Anfang macht der mittelgroße eVito, der seit der Ankündigung bestellbar ist. Der eVito wird ab der zweiten Jahreshälfte 2018 lieferbar sein, der eSprinter soll in 2019 folgen. Vervollständigt wird das Angebot durch den Citan. Im Fokus der Elektrostrategie von Mercedes-Benz Vans steht nicht nur der elektrische Transporter, sondern ein technologisches Ökosystem, das bestmöglich auf den wirtschaftlichen Nutzen der Kunden abgestimmt ist. Dabei sorgt ein ganzheitlicher Ansatz, basierend auf den fünf Säulen „Ganzheitliches Ökosystem“, „Branchenfokus“, „Wirtschaftlichkeit“, „Co-Creation“ und „Technologietransfer“ für eine innovative Gesamtsystemlösung. Diese deckt die gesamte Wertschöpfungskette der gewerblichen Nutzung ab. Dabei spielt Customer Co-Creation in der Produktentwicklung eine zentrale Rolle. Hierbei werden strategische Partner und ihre Branchenexpertise in den Entwicklungsprozess eingebunden.

Vans & Robots – small delivery robots out of the Sprinter

Ein Beispiel dafür ist der Logistikdienstleister Hermes. Hermes und Mercedes-Benz Vans starten ihre im Frühjahr 2017 vereinbarte Zusammenarbeit Anfang 2018 mit einer Pilotphase in Hamburg und Stuttgart. Danach wollen wir das Einsatzgebiet der Elektroflotte, die in der Paketzustellung eingesetzt wird und bis zum Jahr 2020 insgesamt 1.500 elektrische Vito und Sprinter umfassen soll, auf weitere Ballungszentren ausweiten. Darüber hinaus beinhaltet die strategische Kooperation auch die gemeinsame Erarbeitung eines Konzepts für eine effiziente Ladeinfrastruktur in den Logistikzentren von Hermes und IT-Dienste zur optimalen Steuerung der Elektroflotte. Zusätzlich beabsichtigen beide Partner die Entwicklung von Gesamtsystemlösungen zur Steigerung der Effizienz über den gesamten Zustellungsprozess und arbeiten gemeinsam an der Entwicklung weiterer Effizienztreiber. Dazu zählen zum Beispiel intelligente Systeme für den Fahrzeugladeraum, die das Be- und Entladen beschleunigen.

Die Mercedes-Benz Vans Mobility GmbH brachte im Juli 2017 ihre erste Mobilitätsserviceleistung auf den deutschen Markt. Unter dem Namen »Mercedes-Benz Van Rental« startete das Daimler-Tochterunternehmen ein neuartiges und hochflexibles Mietangebot – in erster Linie für gewerbliche Transporterkunden. Darüber hinaus steigt Mercedes-Benz Vans in das Geschäft der Shared Mobility und Mitfahrangebote ein. Dafür gründete die Transportersparte mit dem erfolgreichen US-Start-up Via das gemeinsame Joint Venture ViaVan für den europäischen Markt. Der Auftakt für den neuen Mitfahrdienst erfolgt Anfang 2018 in einer europäischen Großstadt. Weitere Städte sollen sukzessive folgen.

Shared Mobility: „VIA“ – innovative ridesharing

Mercedes-Benz Vans beschäftigt sich zusätzlich mit neuen Liefermodellen, unter anderem die Kombination aus Transporter und Drohnen. So hat das Geschäftsfeld im Berichtsjahr gemeinsam mit dem US-amerikanische Drohnensystementwickler Matternet und dem Schweizer Online-Marktplatz siroop in Zürich ein dreiwöchiges Pilotprojekt für effiziente On-Demand-Lieferungen von E-Commerce-Produkten per Transporter und Drohne durchgeführt.

Mercedes-Benz: Vans & Drones | The Future of Transport
Zurück
Daimler Buses
Daimler Trucks